Aktivessen

Für die Heimbewohner, die im Großen und Ganzen selbständig sind und sich eigenständig fortbewegen können, findet in der Cafeteria an jedem Werktag jeweils ein Aktivfrühstück und ein Aktivmittagessen statt.
Die Speisen werden in Schüsseln serviert und können von den Bewohnern selbst geschöpft werden. Um „aktiv“ am Geschehen mitzuwirken, räumen die Bewohner ihr benutztes Geschirr auf den vorgesehenen Wagen und tragen dafür Sorge, dass die Tische nach dem Essen abgewischt werden. Das Essen sowie die Getränke zum Essen sind selbstverständlich kostenlos. Die wöchentlichen Speisepläne für alle Bewohner hängen in den Aufzügen, an den verschiedenen schwarzen Brettern des Hauses, in der Cafeteria und auf den Wohnbereichen aus. Fr. Tatjana Köck, die zuständige Mitarbeiterin der Sozialen Betreuung, spricht jeden Montag den Speiseplan mit den teilnehmenden Bewohnern durch und leitet besondere Wünsche an die Hausküche weiter.

Voriger Beitrag

Nächster Beitrag