♥ PFLEGE
♥ VERTRAUEN
♥ GEBORGENHEIT
♥ SICHERHEIT

Allgemeines Corona – Update

Sehr geehrte Angehörige, Freunde und Gäste unseres Hauses,

wir möchten auf diesem Wege über die vergangenen Tage informieren. Nach dem ersten und bis heute einzigen bestätigten COVID-19-Fall in unserem Haus haben sich unsere Strukturen sofort auf die neue Situation eingestellt. In einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung, Führungsteam, Gesundheitsamt, Heimaufsicht, dem bpa und unseren Hausärzten wurden Maßnahmen abgesprochen und koordiniert.

Im Zuge dieser Neuausrichtung wurde beispielsweise vorbereitend eine Isolationsstation in den Räumlichkeiten der Tagespflege eingerichtet, die wir bisher glücklicherweise nicht in Einsatz nehmen mussten. In täglichen Meetings des Führungsteams wurden Änderungen der aktuellen Situation, Neuerungen der Landesverordnungen oder der Verhaltensanweisungen des bpa besprochen und aus der Theorie in die Praxis umgesetzt. Unter Anleitung unserer staatlich geprüften Hygienebeauftragten wurde das interne Hygiene-Konzept auf die neue Situation angepasst und verstärkt. In den vergangenen Wochen wurden zeitgleich alle Kontaktpersonen und Verdachtsfälle isoliert und getestet. Sowohl alle bei Bewohnern als auch Mitarbeitern durchgeführte Testergebnisse sind bis heute glücklicherweise negativ.

Da sich in der bekannten Inkubationszeit kein weiterer positiver Fall entwickelt hat, können wir Ihnen mitteilen, dass das B+O Seniorenzentrum aktuell frei von COVID-19 ist.

Uns ist bewusst, dass dieser Schein trügen kann und es sich hierbei um eine Momentaufnahme handelt. Festzuhalten bleibt, dass sich durch den glücklicherweise harmlosen Verlauf innerhalb unsere Einrichtung Strukturen geschaffen haben, die Mut machen, auch einen möglicherweise erneuten Ausbruch effektiv angehen zu können.

Wir sind hierbei aber immer noch auf die Mitarbeiter aller Menschen im Umfeld des B+O Seniorenzentrums angewiesen: egal ob Angehörige, Mitarbeiter, Lieferant oder Geschäftsleitung. Wir alle müssen unseren Beitrag leisten, uns gemeinsam an die geltenden Vorschriften halten um Risikogruppen bestmöglich schützen zu können. Dazu zählt auch, dass sie bitte auch bei kleinsten Anzeichen einer Krankheit keine Gegenstände an der Pforte abgeben.

Wir sind dankbar für jede Form der Unterstützung, die uns in der unwirklichen Situation erreichen: sei es ein Gitarrenspiel im Hof, selbstgebastelte Osterhasen von Livian oder dutzende genähte Mund-Nasen-Schutzmasken – nur gemeinsam können wir diese Gesundheitskrise überwinden.

Bleiben Sie gesund!

Voriger Beitrag

Nächster Beitrag